BUND-Studie weist Neonikotinoide in Honig nach

//

Eine neue, besorgniserregende Studie des BUND hat in über der Hälfte von 22 getesteten Honigen Rückstände von Neonikotinoiden nachgewiesen. "Die Ergebnisse des Honigtest sind alarmierend. Sie zeigen, dass wir in Deutschland und der EU ein ernstes Problem mit Neonikotinoiden haben", heißt es in der Presseerklärung des BUND.
Die vollständige Verlautbarung finden sie hier.
Hier geht es zu den Testergebnissen.

Das ZDF-Magazin WISO beschäftigt sich in einem Beitrag mit einem Fall von über 100facher Überschreitung des zulässigen Grenzwerts für das Herbizid Glyphosat in einer Honigprobe aus Brandenburg. Für die zuständigen Behörden scheint das kein großes Thema zu sein.

Zurück

Kontakt

Dr. Corinna Hölzer, Cornelis Hemmer
Hermannstr. 29, 14163 Berlin-Zehlendorf
Tel.: 030. 394 064 310
Fax: 030. 394 064 329