Bundesfinanzministerium

Seit August 2015 summt es auch im Bundesministerium der Finanzen. Staatssekretär Werner Gatzer weihte das "Wildbienenhotel" am Samstag, 29. August 2015, im Rahmen des Tages der offenen Tür der Bundesregierung ein. Zur Eröffnung stiegen Ballons in den Farben Schwarz, Rot und Gold in den Himmel, an denen Karten mit den Wünschen der Bevölkerung für den Bienenschutz hingen. Das Bundesfinanzministerium setzt damit ein deutliches Zeichen, dass es die Bedeutung biologischer Vielfalt anerkennt und sich für ihren Erhalt einsetzt. Denn der Schutz der Natur und insbesondere von Bienen und anderen Bestäuberinsekten ist auch monetär sehr wichtig und sogar bezifferbar: So beträgt der Wert der Insekten-Bestäuberleistung in Europa ca. 14 Milliarden Euro pro Jahr!

Staatssekretär Gatzer sagte bei der Einweihung zu den Besuchern: "Ich verspreche Ihnen, dass wir uns mit dem Thema Biologische Vielfalt weiter auseinandersetzen werden. Wir werden unsere Mitarbeiter darin einbeziehen und gemeinsam zunächst im eigenen Ministeriumsgarten für bienenfreundliche Pflanzen sorgen, Frühblüher pflanzen und uns so vor der eigenen Bürotür einem Thema nähern, mit dem wir sonst nicht so viel zu tun haben."

Das Aufstellen der Wildbienen-Nisthilfe ist der Auftakt der Kooperation zwischen der Stiftung für Mensch und Umwelt und dem Bundesfinanzministerium. Das Ministerium ist damit der dritte offizielle Standort von Deutschland summt!. Weitere Aktionen mit dem Bundesfinanzministerium und Veranstaltungen für die Mitarbeiter sollen folgen. Unsere Nisthilfen werden aus einheimischer Fichte und zertifiziertem Birkenholz hergestellt.

Aufbau und Einweihung der Wildbienennisthilfe im Garten des Bundesfinanzministeriums

Kontakt

Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Stiftung für Mensch und Umwelt
Hermannstraße 29, D - 14163 Berlin
Tel.: +49 30 394064-310
 

Mehr zu Bürozeiten und Mitarbeitenden

Bankinstitut: GLS Bank
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS

USt-IdNr.: DE313861745
Steuernummer: 27 / 642 / 07154